25 Gründe für eine Mitgliedschaft in der IngKH

Mitgestalten – mitentscheiden – mitbestimmen

Sie wollen, dass ihre Empfehlungen an die Politik Gehör finden? Sie wollen Ihre beruflichen Netzwerke ausbauen? Sie legen Wert auf den fachlichen und fachübergreifenden Erfahrungsaustausch unter Berufskollegen? Sie wollen Probleme aus der täglichen Berufspraxis diskutieren und gemeinsam Lösungen entwickeln? Dann können Sie sich in unseren Fachgruppen und Arbeitskreisen engagieren. Hier werden die Impulse für die Kammerpolitik gesetzt. 

Stellungnahmen zu Gesetzen und Verordnungen

Wissen Sie, wie viele Gesetze Auswirkungen auf Ihre Arbeit als Ingenieur haben? Die Ingenieurkammer Hessen wird in allen relevanten Gesetzgebungsverfahren gehört. Die Praxiserfahrungen und Wünsche unserer Mitglieder werden in die Stellungnahmen einbezogen. So setzen wir uns dafür ein, dass die Gesetzesvorlagen den Interessen unseres Berufsstandes angepasst werden.

Für eine faire Honorierung von Ingenieurleistungen

Die Ingenieurkammer Hessen hat gemeinsam mit anderen Kammern und Verbänden für den Erhalt der HOAI als verbindliches Preisrecht und eine Erhöhung der Tabellenwerte gekämpft. Nun arbeiten wir daran, dass die aus dem geregelten Teil der HOAI 2009 heraus getrennten Teile VI und X bis XIII wieder in den verbindlichen Teil der HOAI aufgenommen werden und die Leistungsbilder modernisiert bzw. neue Leistungsbilder aufgenommen werden. Damit sich Ihre Arbeit auch lohnt!

Altersvorsorge

Die Ingenieurkammer Hessen bietet Ihnen mit dem berufsständischen Versorgungswerk eine vorteilhafte Altersvorsorge und Absicherung für den Fall der Berufsunfähigkeit. Hinterbliebene Familienangehörige erhalten Versorgungsleistungen in Form von Witwen- bzw. Witwerrente oder als Voll- bzw. Halbwaisenrente. In den Aufsichtsgremien des Versorgungswerks ist die Kammer für Sie aktiv.

Ingenieursuche - Ihre Leistung wird gefunden

Bauherren und Behörden finden über die Suchfunktion auf unserer Internetseite unter Ingenieursuche kompetente Ingenieure für ihre Anliegen.

Vorsprung durch Berufsqualifikationen

Wir sorgen dafür, dass Ihre zusätzlichen Berufsqualifikationen auch nach außen dokumentiert werden. Die IngKH führt die Listen von bauvorlageberechtigten Ingenieuren, Nachweisberechtigten und Prüfsachverständigen und veröffentlicht diese tagesaktuell im Internet.

Berufsstandssicherung

Es macht viel Arbeit, wenn man sich um alles, was den Berufsstand betrifft, kümmern will. Die Ingenieurkammer Hessen nimmt Ihnen einen großen Teil der Arbeit ab.

Berufsbild im Wandel – neue Geschäftsfelder erschließen

Der Markt ändert sich ständig. Die Herausforderungen an die Ingenieure wachsen. In einer veränderten Arbeitswelt ist es notwendig, neue Geschäftsfelder zu besetzen, um im Markt bestehen zu können. Wir unterstützen Sie dabei, den Wandel als Chancen zu begreifen: durch Information und Fortbildung.

Sachverstand auszeichnen

Die IngKH bestellt und vereidigt Sachverständige. Damit können sich Ingenieure neue Geschäftsfelder erschließen. Auf dem Weg zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung begleiten wir die Ingenieure durch maßgeschneiderte Fortbildungsveranstaltungen der Ingenieur-Akademie Hessen GmbH.

Neue Wege finden

Die Ingenieurkammer Hessen hat neue Weiter- und Ausbildungslehrgänge auf den Weg gebracht. Mit der Ausbildung zum Fachplaner Brandschutz IngKH, Fachplaner Energieeffizienz IngKH, Passivhausplaner oder Fachplaner Brandmeldeanlagen IngKH sowie Fachplaner Nachhaltiges Bauen können Sie sich zusätzlich qualifizieren. Kammermitglieder profitieren darüber hinaus von der kostenfreien Eintragung in die entsprechenden Fachlisten und deren Veröffentlichung auf unserer Internetseite.

Qualitätssicherung und Verbraucherschutz

Die Ingenieurkammer Hessen sichert als Anerkennungsbehörde und Fachaufsicht die Qualität der Listeneintragungen von bauvorlageberechtigten Ingenieuren, Nachweisberechtigten und Prüfsachverständigen. Wir prüfen die fachliche Eignung, den Haftpflichtversicherungsschutz sowie die Fort- und Weiterbildung.

Verantwortung für die Zukunft übernehmen

Alle reden von Nachhaltigkeit. Wir reden nicht nur, sondern initiieren gemeinsam mit dem Hessischen Umweltministerium und anderen Partnern, wie beispielsweise der DBU, Modellprojekte zum nachhaltigen Planen und Bauen.

Direkter Dialog mit der Hessischen Politik

Bei jährlich stattfindenden Veranstaltungen wie dem Parlamentarischen Abend im Hessischen Landtag haben Sie die Möglichkeit, direkt mit Vertretern der hessischen Landespolitik und der hessischen Ingenieurvereinigungen über Ihre Anliegen zu diskutieren.

Beratung

Bei fachlichen Fragestellungen stehen wir Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung. Egal ob Hessische Bauordnung, HOAI oder Energieeinsparverordnung, wir kümmern uns um Ihr Problem und finden eine Lösung.

Kostenfreie rechtliche Erstberatung

Und wenn es mal nicht so gut für Sie läuft, können Sie unsere Erstberatung nutzen – kostenfrei. Wir informieren Sie darüber, welche Vertragsanwälte Ihnen im Rahmen der Mitgliedschaft zu besonderen Konditionen zur Verfügung stehen.

Wir sichern Ihren Informationsvorsprung

Die Ingenieurkammer Hessen hält Sie auf dem Laufenden, z.B. über wichtige Veränderungen und Neuerungen zu Themen, die Sie angehen. Sie erhalten kostenfrei zehn Mal jährlich die bundesweit erscheinende Fachzeitschrift „Deutsches Ingenieurblatt“ (DIB) und werden auf der beigefügten Hessen-Beilage über hessische Themen informiert. Der Newsletter versorgt Sie zeitnah mit technischen Informationen, Veranstaltungs- und Fortbildungshinweisen. Zusätzlich werden aktuelle Meldungen rund um das Ingenieurwesen auf unserer Internetseite unter www.ingkh.de für Sie bereitgestellt.

Imagepflege

Wir machen Werbung für Ihre Arbeit, denn Klappern gehört zum Handwerk. Auf Messen und Fachveranstaltungen werden Projekte und Dienstleistungen unserer Ingenieure präsentiert. Mit der Imagekampagne „Kein Ding ohne Ing“ bringen wir das Berufsbild des Ingenieurs ins öffentliche Bewusstsein. Mit Beiträgen in Rundfunk und im Fernsehen sowie durch Berichte in Zeitungen zeigen wir, was Ingenieure alles leisten.

Wir kümmern uns um den Nachwuchs

Ob beim Schülerwettbewerb, beim Girls‘ Day oder Informationsveranstaltungen in Schulen, wir kümmern uns darum, dass es auch zukünftig noch Ingenieure made in Germany geben wird. Doch nicht nur Schüler haben wir im Fokus. Für Studierende bieten wir Berufsorientierung und informieren an Informationstagen der Hochschulen, beispielsweise auf der HOBIT. Die Studienstiftung Hessischer Ingenieure (IngSH) prämiert besondere Ingenieurleistungen von Schülern, Studierenden und Jungingenieuren mit Förderpreisen. Eine Börse für Schüler und Studierende vermittelt Praktika in unseren Mitgliedsunternehmen.

Fort- und Weiterbildung

Die Ingenieur-Akademie Hessen GmbH als Fortbildungseinrichtung der Ingenieurkammer Hessen bietet praxisgerechte Seminare zu grundlegenden Ingenieurthemen an. Trends und neue Marktchancen werden aufgenommen und in maßgeschneiderte Fortbildungen umgesetzt. Damit bleiben Sie „up to date“, denn Qualität ist die beste Empfehlung. Übrigens: Kammermitglieder buchen Seminare und Workshops zu vergünstigten Konditionen.

Fachveranstaltungen

Auf unseren Fachplanertagen (Brandschutz, Energieeffizienz, Nachhaltiges Bauen oder Denkmalpflege und Bauen im Bestand) können unsere Mitglieder ihre Leistungen präsentieren oder sich neue Impulse für Ihre Arbeit holen. In der Reihe Dialogforen diskutieren unsere Ingenieure mit Vertretern von Bauaufsichten und kämpfen für eine praxisgerechte Umsetzung von Normen und Gesetzen.

Zusammenarbeit mit Hochschulen - Dipl.-Ing., Bachelor, Master und dann?

Die politisch gewollte Umstellung der Studienabschlüsse ist nicht mehr umkehrbar. Wir kämpfen für den Erhalt des akademischen Grades „Diplom-Ingenieur“ und dafür, dass unbeschadet der bereits eingeführten Studienabschlüsse Bachelor und Master der akademische Grad des Diplom-Ingenieurs wieder auf der Abschlussurkunde verliehen wird. Gemeinsam mit den Hochschulen arbeiten wir daran, dass die Inhalte der neuen Studiengänge auch weiterhin den hohen Qualitätsansprüchen gerecht werden. Damit die weltweite Qualitätsmarke „Diplom-Ingenieur“ erhalten bleibt!

Kooperationen und Vernetzung mit berufsrelevanten Kammern, Ingenieurverbänden und Organisationen

Als Einzelkämpfer kann man nicht viel erreichen. Wir bündeln die Interessen der Ingenieure und kooperieren dazu mit allen berufsrelevanten Kammern, Ingenieurverbänden und Organisationen. So können wir gegenüber der Politik durch gemeinsames Auftreten Stärke zeigen und die Anliegen unserer Ingenieure vorwärts bringen – übrigens über die hessischen Landesgrenzen hinaus.

Sonderkonditionen durch Rahmenverträge

Kammermitglieder profitieren von vergünstigten Konditionen bei Versicherungen, dem Bezug von Fachzeitschriften, der Nutzung von Datenbanken oder von Hotelvereinbarungen durch Rahmenverträge der Ingenieurkammer Hessen, der Bundesingenieurkammer und dem Bund Freier Berufe.

Existenzgründungsberatung

Sie planen Ihren Weg in die Selbständigkeit oder wollen ein bestehendes Ingenieurbüro übernehmen? Die Ingenieurkammer Hessen unterstützt Sie bei Ihrem Vorhaben durch Information und Beratung. Die IngKH ist Mitglied der Bürgschaftsbank Hessen. Existenzgründerinnen und -gründer kommen so an günstige Kredite.

Förderung der Baukultur

Baukultur geht alle an, sie wird geprägt von allen, die die gebaute Umwelt gestalten. Baukultur wird aber nicht nur durch gebaute Objekte verkörpert, sondern beginnt bereits bei den Planungsverfahren und der Beteiligung der Bürger. Ingenieurbauwerke wie Brücken, Türme und Tunnel bilden einen wesentlichen Bestandteil unserer Baukultur. Als Mitinitiator der Landesinitiative „+ Baukultur in Hessen“ arbeiten wir aktiv daran mit, dass Ingenieure mit Ihren Leistungen Baukultur schaffen.