Gleichwertigkeit von Fachlisten in Hessen und Nordrhein-Westfalen

Die Ingenieurkammer Hessen (IngKH) und die Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen (IK-Bau NRW) haben Kooperationsvereinbarungen zur Feststellung der Gleichwertigkeit und für die Gebührenregelung für folgende Fachgebiete geschlossen:

  • Nachweisberechtigte für Standsicherheit (IngKH) - Fachliste  bundesweit tätiger Tragwerksplanerinnen und Tragwerksplaner (IK-Bau NRW)
  • Nachweisberechtigte für Wärmeschutz und Nachweisberechtigte für Schallschutz (IngKH) - staatlich anerkannte Sachverständige für Schall- und Wärmeschutz (IK-Bau NRW)

Kooperationsvereinbarung Standsicherheit

Kooperationsvereinbarung Schall- und Wärmeschutz

Auszug aus der Landesbauordnung NRW vom 1.03.2000

Diese Kooperationsvereinbarung und der damit verbundene kostengünstige Zugang zu den jeweiligen Listen der Nachweisberechtigten für Standsicherheit gilt ausschließlich für Mitglieder der beiden Ingenieurkammern.

    

Eintragungsverfahren 

Mitglieder der Ingenieurkammer Hessen, die in die jeweiligen hessischen Listen der Nachweisberechtigten für Standsicherheit bzw. der Nachweisberechtigten für Wärmeschutz und Schallschutz eingetragen sind, stellen bei der IK-Bau NRW einen schriftlichen Antrag und reichen folgende Unterlagen ein:

  • Kopie der Urkunde über die Mitgliedschaft der IngKH
  • Kopie einer Bescheinigung über die Eintragung in die Liste der Nachweisberechtigten für Schallschutz und Wärmeschutz bzw. Standsicherheit der IngKH

Zu den Antragsunterlagen

Für die Eintragung in die jeweilige Fachliste erhebt die IK-Bau NRW eine Eintragungsgebühr von je 50 Euro.

Weitere Auskünfte erteilen Ihnen von der IK-Bau NRW:

zur Fachliste Schallschutz und Wärmeschutz  Frau Karin Muth unter Telefon: 0211/ 13067-128 oder per E-Mail: muth@ikbaunrw.de und

zur Fachliste bundesweit tätiger Tragwerksplaner Frau Heike Alberty unter Telefon: 0211/ 13067-121 oder per E-Mail: alberty@ikbaunrw.de. 

     

Mitglieder der IK-Bau NRW , die in der Liste der staatlich anerkannten Sachverständigen für Schall- und Wämeschutz  oder der Fachliste  bundesweit tätiger Tragwerksplanerinnen und Tragwerksplaner der IK-Bau NRW eingetragen sind, stellen bei der IngKH einen schriftlichen Antrag und reichen folgende Unterlagen ein:

  • Kopie der Urkunde über die Mitgliedschaft der IK-Bau NRW
  • Kopie einer Bescheinigung über die Eintragung in die Fachliste bundesweit tätiger Tragwerksplanerinnen und Tragwerksplaner bei der IK-Bau NRW bzw. über die Eintragung als staatlich anerkannter Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz der IK-Bau NRW 
  • Nachweis über das Bestehen einer ausreichenden Berufshaftpflichtversicherung
  • Freistellungserklärung des Arbeitgebers (im Falle einer abhängigen Beschäftigung)

Zu den Antragsunterlagen

Für die Eintragung in die Liste der Nachweisberechtigten erhebt die IngKH eine Eintragungsgebühr von 50 Euro pro Fachliste. Die Jahresgebühr pro Listeneintrag beträgt 36 Euro.