Rechtsberatung der Ingenieurkammer Hessen

Die Ingenieurkammer Hessen (IngKH) hat für ihre Mitglieder eine mehrstufige Rechtsberatung erstellt, welche von der kostenfreien Erstberatung und Einschätzung bis zur Benennung von Vertragsanwälten reicht.

So können die Fälle strukturiert und vielfach sogar ohne juristischen Beistand einer Lösung zugeführt werden.

Die Rechtsberatung erfolgt auf folgenden Rechtsgebieten:

  1. Honorarrecht
  2. VOF / VOB Vergabe / Wettbewerbsrecht / privates Baurecht
  3. Allgemeines Vertragsrecht / GesellschR  / UrheberR  / Haftpflichtversicherung
  4. Arbeitsrecht / Gründung Ing.-Büro
  5. Werbung / Berufsrecht
  6. Prozessrecht
  7. Sonstiges / öffentliches Baurecht

Der Antrag auf Erstberatung ist formlos bei der Geschäftsstelle der IngKH anzumelden. Zur Einschätzung des Anliegens bzw. des Falles wird der Sachverhalt i. d. R. im telefonischen Gespräch bearbeitet. Hierzu stehen Herr RA Manfred Günther-Splittgerber (Tel. 0611-974 57-15) und Herr Dipl.-Ing. Peter Starfinger (Tel. 0611-450 438 44) im Rahmen der Öffnungszeiten der Geschäftsstelle zur Verfügung.

Zur Unterstützung bei der Beratung ihrer Mitglieder steht der IngKH außerdem die Rechtsanwaltskanzlei caspers mock Anwälte, vertreten durch den auf Fragen aus dem Ingenieurbereich spezialisierten Rechtsanwalt Prof. Dr. Hans Rudolf Sangenstedt, zur Verfügung.

Sollte die Fragestellung einer umfassenderen Begutachtung bedürfen oder steht die Prozessvertretung in Rede, so steht der IngKH ein über Hessen verteiltes Netz von Vertragsanwälten zur Verfügung, mit denen spezielle Konditionen für Mitglieder der IngKH ausgehandelt wurden. Nähere Informationen hierzu finden Sie im internen Bereich.

Für weitere Honorarfragen steht unseren Mitgliedern Herr Dipl.-Ing. Matthias Voigt, Beratender Ingenieur und öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Honorarfragen kostenpflichtig zur Verfügung.