Existenzgründung und Nachfolge im Ingenieurbüro

Sie möchten Ihr eigenes Ingenieurbüro gründen oder ein bestehendes Ingenieurbüro übernehmen? Die Ingenieurkammer Hessen (IngKH) unterstützt Sie hierbei durch Beratung und Informationen. Dazu sind wir mit vielen kompetenten Partnern aus der Region vernetzt.

Was tun wir für Sie?

  • Gründerberatung (allg. Existenzaufbauberatung, Berufsqualifikationen und Listeneintragungen, Fort- und Weiterbildung)
  • Informationsbereitstellung
  • Information und Beratung auf dem jährlich stattfindenden Freiberuflertag mit EXINA GmbH und der AKH
  • Information und Beratung auf dem jährlich stattfindenden Wiesbadener Gründer- und Jungunternehmerfest in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer und EXINA
  • Mitgesellschafter der Bürgschaftsbank Hessen
  • Stellungnahmen zu Bürgschaftsanträgen
  • Rahmenverträge mit Versicherungen für Kammermitglieder
  • Partner im „Starternetzwerk - Wiesbaden

Veranstaltungen zum Thema Existenzgründung finden Sie in unserem Veranstaltungskalender und weitere Informationen (Informationspaket, Berufshaftpflichtversicherung / Rahmenverträge, Fördermöglichkeiten) im internen Bereich unter "Informationen" / "Existenzgründung".

Unser Angebot exklusiv für Kammermitglieder

Bei vielen Ingenieurbüros steht in den nächsten Jahren ein Generationenwechsel an.

Die Nachfolgeregelung stellt Inhaber von Ingenieurbüros vor eine der größten Herausforderungen ihres unternehmerischen Wirkens. Es ist naheliegend, dass die meisten ihr Lebenswerk innerhalb der Familie weitergeben möchten. Doch vielfach ist eine familieninterne Lösung nicht möglich, so dass das Ingenieurbüro entweder an einen Mitarbeiter oder einen externen Nachfolger übergeben werden muss. 

Die Übergabe oder der  Verkauf des eigenen Büros ist weit mehr als nur ein formaler Akt.  Auf den ersten Blick scheint die Klärung rechtlicher, finanzieller und steuerlicher Aspekte im Vordergrund zu stehen. Ebenso müssen jedoch bei der Gestaltung einer gelungenen Nachfolgeregelung auch die sogenannten „weichen Faktoren“ wie beispielsweise emotionale Bindungen, berufliche Qualifikationen, Kundenbeziehungen, interne Organisation, Marketing oder die Zukunftsperspektiven des Büros berücksichtigt werden.

Auch der Übernehmer eines bereits auf dem Markt etablierten Ingenieurbüros steht vor komplexen Aufgaben. In vielen Fällen ist das Büro sehr stark von der Persönlichkeit des Übergebers geprägt. Langjährige Mitarbeiter, Büropartner und Auftraggeber haben sich auf diese Persönlichkeit eingestellt. Dieses Vertrauen muss sich der neue Chef erst erarbeiten. Auch ist zu klären, ob mit dem Generationenwechsel auch ein Strategiewechsel sinnvoll ist. Auch die Unterstützung der Familie ist ein wichtiger Aspekt.

Eine Büroübergabe/-übernahme ist ein langwieriger Prozess. Daher sollte mit der Planung einer Büronachfolge möglichst rechtzeitig begonnen werden. 

Für diese Themen bietet die IngKH für Ihre Mitglieder regelmäßig Veranstaltungen und Beratungstermine an. Die entsprechenden Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender und weitere Informationen (Informationsveranstaltung, Nachfolgesprechstunden, Kooperationen) im internen Bereich unter "Informationen" / "Büronachfolge".